Wir alle wissen über die Gefahren die Cyber-Kriminalität mit sich bringt Bescheid. Wie auch immer denken die meisten Leute: “Dies kann mir nicht passieren” und ich installieren eine gute Antivirus-Software und schon bin ich gesichert.

Leider können nicht nur Viren unsere Sicherheit gefährden. Nicht upgedatete Apps tragen zwangsläufig Sicherheitslücken mit sich. Cyber-Verbrecher nutzen diese Schwachstellen aus, um Ihren Computer zu attackieren und sich so Zugang zu Ihren persönlichen Daten und Informationen zu schaffen. Die Methoden werden so schnell geändert damit kein Schutz gegen diese Attacken entwickelt werden kann.

Hier ist eine Liste der 5 beliebtesten Desktop Apps die Ihre Online-Sicherheit gefährden können, wenn Sie die notwendigen Sicherheitsupdate nicht installieren.

1. Google Chrome

Chrome ist der beliebteste Web Browser und über 68 % der Bevölkerung nutzen Chrome als deren Standard Browser laut ‚w3schools‘. Auch wenn ein stabiler Name wie Google dahinter steht, ist Chrome nicht immer sicher. Zur Verteidigung muss man sagen, dass Google alles Mögliche unternimmt, um den Browser sicher zu Gestalten. Im Jahre 2015 hat Google Chrome 187 Schwachstellen erkannt.

2. Mozilla Firefox

Ein weiterer beliebter Browser ist der Mozilla Firefox mit um die 23 % an Nutzern. Das Jahr 2015 war eines der schlimmsten für Mozilla mit unglaublichen 178 gefunden Schwachstellen die im Browser gefunden wurden und somit einen Rekord darstellte. Im Jahre 2016 wurde bisher erst eine Schwachstelle erkannt.

3. Acrobat Reader

Der populäre PDF-Reader hat Erfahrung was Sicherheitslücken angeht. Adobe ist eine solide Firma, doch im Jahre 2015 wurden 129 Sicherheitslücken in dem Programm gefunden und auch das Jahr 2016 begann nicht viel besser für das oft benutzte Programm.

4. Oracle Java Runtime Environment

Fast jeder mit einem Internet Browser nutzt Java, dass bedeutet man ist automatisch für Attacken anfällig, denn Java ist bekannt für seine notorischen Sicherheitslücken. Das Programm ist oft das Ziel von Cyber-Verbrechern. Eines der größten Probleme des Programmes ist das Fehlen von automatischen Updates. Man befürchtet, dass man einmal ein falsches Update installierte und so eine Malware platzierte. 2015 war kein gutes Jahr für Java. Es wurden vier kritische Sicherheits-Updates veröffentlicht mit nicht weniger als 614 Sicherheitskorrekturen. Das Jahr 2016 begann ähnlich mit 248 Sicherheitskorrekturen und das erst zu Beginn des Jahres.

5. Adobe Flash Player & Plugin

Und schon wieder Adobe. 2015 war ein besonders schlechtes Jahr für den Flash Player mit 314 Sicherheitslücken. Es wurde eine Sicherheitslücke entdeckt, wo dem Benutzer nichts anderes übrig blieb als das Programm vollständig zu löschen, da es den Computer zum Abstürzen brachte. Sogar Mozilla Firefox stellte das Programm für eine Weile auf dessen ‚Blacklist‘.

Es ist also sehr wichtig, dass Sie immer auf Nummer sicher gehen und Ihre Desktop Apps updaten um Cyber-Verbrecher davon abzuhalten sich Zugang zu Ihrem Computer zu schaffen und persönliche Informationen zu stehlen. Es wird immer mehr Sicherheitslücken als Patches geben, und deshalb ist es besonders wichtig ein upgedatetes Antivirus-Programm installiert zu haben, um Attacken abzuwehren.

Viele der führenden Antivirus-Produkte scannen ihr Betriebssystem und die installierte Software automatisch ab, um auf Nummer sicher zu gehen, dass Sie immer die neuesten Versionen auf Ihrem PC installiert haben. Sehen Sie hier unsere Bewertungen zu den wichtigsten und bekanntesten Antivirus-Programmen und erhalten Sie so mehr Informationen über den angebotenen Schutz.

Jamie Singh
Jamie hat einen erfolgreichen Weg als Software Entwickler, mit 8 Jahren an Erfahrung in diesem Bereich, hinter sich. Er ist ein Meister auf seinem Bereich, und spezialisierte sich auf die Entwicklung von Software Bestandteile und dem Verbessern der Malware Erkennung.
KOMMENTARE
Wählen Sie Ihr Avatar